In Excel können Tabellen-Daten importiert werden. Das kann zum Beispiel eine CSV-Datei oder auch eine Webseite mit Tabelle(n) sein. In diesem Beispiel soll in eine Excel-Arbeitsmappe eine CSV-Datei mit aktuellen Erdbebendaten abgerufen werden und die Erdbeben in einer Weltkarte dargestellt werden. Zusätzlich soll eine aus Wikipedia importierte Liste der stärksten je gemessenen Erdbeben eingefügt werden.

Stärkste Erdbeben

Die URL der Wikipedia-Seite gibt man unter „Daten – Aus dem Web“ in Excel ein.

Anschließend sucht Excel nacht Tabellendaten. Die entsprechende Tabelle wählt man dann aus und kann sie in Excel laden.

 

Aktuelle Erdbeben

Unter Latest Earthquakes kann man die Erdbebendaten des letzten Tages mit einer Magnitude > 2,5 abrufen. Die Adresse der CSV-Datei gibt man ebenso unter „Daten – Aus dem Web“ in Excel ein. Es empfiehlt sich hier die Datentypen nicht automatisch ermitteln zu lassen:

Unter „Bearbeiten“ können die Datentypen festgelegt werden. Da die Daten us-amerikanisch formatiert sind (Dezimalpunkt statt Komma) muss man die einzelnen Spalten manuell formatieren. Dazu wählt man die gewünschte Spalte aus und wählt unter „Datentyp ändern“ (Rechtsklick) eine Formatierung (Dezimalzahl) in US-Sprache aus. Anschließend kann die Datei in Excel geladen werden:

Über „Vorhandene Verbindungen“ (Rechtsklick-Eigenschaften) kann festgelegt werden wann und wie oft die Daten aktualisiert werden sollen. Manuell kann man über „Alle Aktualisieren“ die jeweilige aktuelle CSV und die Tabellen abrufen.

Mit einer Plattkarte und der Diagrammfunktion von Excel können die Erdbeben angezeigt werden. Die Größe der Blasen repräsentiert dabei die Magnitude.

Um einzelne Erdbeben zu lokalisieren kann über ein Auswahlmenü jeweils der Ort auf der Karte gezeigt werden:

Herunterladen

Datei herunterladen

Je nach Excel-Version wird die Datenabfrage in der Download-Datei nicht funktionieren (Fehlermeldung). Man muss dann manuell wie oben beschrieben die Datenabfrage neu erstellen.

Excel: Daten importieren und aktuell halten (Beispiel Erdbebenkarte)
Markiert in: